Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Absturztauben Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 3.475 mal aufgerufen
 Die Bandmitglieder
Seiten 1 | 2
Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

18.05.2007 13:52
Mirco „Micro“ Bogumil antworten

Gründungsmitglied der Tauben. Gesang, Gitarre, Bass - Ein echtes Multitalent!

__________________________________________________________

Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

08.09.2007 18:22
#2 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten

Sandra hat ihr am Samstag getroffen. Er war besoffen und hatte ein Tauben-Shirt an

__________________________________________________________

Campina Offline

Administrator


Beiträge: 744

08.09.2007 20:32
#3 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten

Woher weißtn das?

---------------------------
http://www.thebottrops-fans.de.vu

Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

08.09.2007 20:33
#4 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten

__________________________________________________________

Sandra Offline

Absturztaube

Beiträge: 105

10.09.2007 11:19
#5 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten
Sandra Offline

Absturztaube

Beiträge: 105

20.09.2007 16:53
#6 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten


Interviewausschnitte mit Micro aus dem Moloko plus April 2007:

...
sandra: Seid ihr beide politisch? Engagiert ihr euch für bestimmte Sachen? Geht ihr wählen?

Mirco: Immerhin bin ich Ehrenmitglied der Anarchistischen Pogo Partei Deutschlands. Soviel zu meinem politischen Engagement. Wählen bin ich bis jetzt fast immer gegangen, aber es wird immer schwieriger sich aus dem Haufen Scheiße, der einem da angeboten wird, den leckersten auszusuchen!
...

sandra: Welche Bands haben euch denn beeinflusst als ihr angefangen habt mit Musik machen? Gabs Schlüsselerlebnisse, wie ihr überhaupt zum Musizieren gekommen seid, welche Bands findet ihr heute gut?

Mirco: Also am Anfang waren bei mir die Bay City Rollers, dann kam „KISS". Aber den ausschlaggebenden Punkt für die Musik, die ich heute mache, waren die „Toy Dolls".

sandra: Was haltet ihr denn von Tokyo Hotel?

Mirco: Ich kenne zu wenig von diesen Knaben um sie zu beurteilen. Man kann nur hoffen, dass die Jungs den Hype, den sie gerade durchleben, gesund überstehen und irgendwann mal eine richtig gute Punk – Band werden. Musik machen können sie ja anscheinend.
...

sandra: Ja… Ich hab vor kurzem mal kräftig im Internet gewühlt um rauszukriegen, was eigentlich meine Punkheroen aus den 80ern so treiben. Bei einigen ging das ziemlich schnell mit dem ausfindig machen, aber Mirco Bogumil ist nicht so umtriebig (oder ich hab was verpasst?). Nach den Tauben keinen Bock mehr auf Musik gehabt oder woran lags?

Mirco: Da ich selbst nicht im Netz rumflitze, immer noch Schwierigkeiten mit meinem Fotohandy habe, keinen Führerschein besitze und mich dem Computer doch sehr konservativ gegenüber verhalte, bin ich auch schwer zu finden. Allerdings gibt es über die Tauben `ne Menge ...
http://www.ausser-kontrolle.de, http://www.zitroneneis.de,
http://www.abstuerzendebrieftauben.de,... Da tauche ich dann plötzlich wieder auf.
...

sandra: Wie habt ihr 2 euch eigentlich kennen gelernt (und den Rest der Band)? Gabs irgendwelche Verbindungen zu den früheren Hannoveraner Punkbands Klischee, Kondensators, B-Test, etc.?

Mirco: Jetzt also mal ein bisschen Familiengeschichte : Noch während der Taubenzeiten ( Mitte der 90er ) hatte ich große Lust, das Instrument „ Gitarre „ doch mal näher kennen zu lernen und sah mich nach jemanden um, der es mir beibringen könnte. Ich sprach das Thema in einem kleinen Studio in Hannover mal so an und siehe da, ein mir bis dato völlig unbekannter junger Mann Namens „Georg „ meldete sich aus dem Hintergrund und behauptete, er kann das. Nachdem ich auf dem Glockseehof ein paar Stunden bei schönstem Wetter fleißig seinen musikalischen Anweisungen Folge leistete, stellte sich heraus, dass er in der neuformierten Kapelle „Narbengesicht „ die Saiten zupft. Diese gaben kurz darauf ein Konzert, ich hörte mir das an und bat darum, mitspielen zu dürfen. Gefragt getan. Schorse und ich bildeten eine herrliche Einheit beim Zusammenspiel. Als der damalige Schlagzeuger die Band verließ, kam Jens daher. Prima, der konnte was.
Nach ein paar Gigs, einer CD und viel Streit gingen auch Sänger und Bassist. Da waren es nur noch 3. Thorsten ( ehemals Boskops ) gesellte sich nach einer kürzeren musikalischen Schaffenspause zu uns und anstatt Musik zu machen, zwang er uns erst mal den Ü-Raum zu renovieren und zu vergrößern. Das schweißt zusammen!
Nachdem wir daraufhin mehrere kläglich gescheiterte Versuche unternommen hatten, einen Sänger in unser nicht vorhandenes Konzept zu integrieren, stand auf einmal dieser Schreihals (na gut..., … Shouter) vor dem Mikrophon und siehe noch mal da, er hieß Dirk, kam von den „Tickbreedern„ und es passte schon wieder! Dirk verpasste uns dann noch den Namen „Smelly Caps„ und jetzt gibt es uns.

...

sandra: Wie sieht es denn mit der heutigen Punkszene in Hannover aus? Gibt's die Chaostage eigentlich noch (nix mehr gehört davon)? Gibt es Unterschiede, wenn ihr damals und heute vergleicht, also in der Szene?

Mirco: Die Chaostage als solche gibt es nicht mehr in Hannover . Zum ersten Augustwochenende treffen hier zwar noch ungewöhnlich viele Punks ein, aber die Polizei hat die Lage völlig im Griff.
Der Unterschied zu damals ist, glaube ich, dass die Szene nicht mehr so homogen ist wie früher. Es verteilt sich vielmehr auf die verschiedenen Gruppen und kann so nicht mehr als ganzes funktionieren. Damals hatten alle, also: Bahnhofpunks, Bürgerliche Punks, Anarchisten, RAF`ler, Sozialisten, Freibeuter der Meere und Berufsbearbeiter vom Arbeitsamt einen gemeinsamen Treffpunkt. Heute zerstreuen sich alle in ihre jeweiligen Kneipen. Das ist anders als damals.
...

sandra Ne Frage an Micro: Wieso ist es denn damals mit den Brieftauben zuende gegangen? Ihr habt es ja ziemlich weit gebracht als Punkband…

Mirco: Diese Frage ist mir so oft gestellt worden, dass ich die Antwort manchmal selber nicht mehr weiß. Um es kurz zu machen: es hatte einfach nicht mehr gepasst und man soll aufhören, wenn es am schönsten ist, bevor man es sich versaut.

sandra: Ihr Tauben habt ja auch in Hape Kerkelings „Kein Pardon" mitgewirkt. Ein supergeiler Film! Wie kam es denn dazu?

Mirco: Hape K. wird sich über dieses Kompliment sicherlich freuen. Ich finde den Film nicht ganz so toll, aber immerhin waren wir mal im Kino!!! Ist doch auch mal was.
Gekommen ist es dazu, weil die „Macher" des Films damals eine Punkband suchten.
Und wir (die Tauben ) brauchten ein bisschen Promotion, da wir gerade die Plattenfirma gewechselt haben. So kommt dann eines zum anderen...

sandra: Wie hat es denn die Hannoveraner Punkszene aufgefasst, dass du plötzlich ein Teeniestar in der Bravo warst?

Mirco: Die kam damit erst mal gar nicht klar. Zuerst waren wir ja mindestens Millionäre und zudem auch noch richtige Kapitalisten, die die Szene und den Punk als solches verraten haben! Dasselbe Szenario haben wir dann noch mal erlebt als wir noch vor der Währungsumstellung in die neuen Bundesländer gefahren sind und mit einer polnischen Crew getourt haben. Damals waren wir Helden und haben unsere Gage in Ost-Mark bekommen. Ein halbes Jahr später gab es die D-Mark und wir waren wieder Kapitalisten und zudem auch noch Millionäre.
Ich hätte gerne etwas von dem vielen Geld gesehen, von dem alle geredet haben, aber Fakt war, dass wir durchaus von unserer Musik leben konnten und das erfordert auch Publicity. Die „BRAVO" ist sicherlich kein kritisches und politisches Fanzine, aber sie erreicht doch eine Menge Jugendliche, die nicht unbedingt einen Zugang zur politischen oder auch unpolitischen Punkszene haben. Irgendwoher müssen die Überläufer ja herkommen!
Auf jeden Fall dauerte es eine ganze Weile bis die hannoversche Punkszene, und damit viele unsere damaligen Freunde, begriffen hatten, dass wir uns selbst durch die „EMI" und die „BRAVO" nicht verändert haben und immer noch die waren, die wir immer gewesen sind, nämlich „Konrad & Micro"!

sandra: Wie kommt man damit zurecht, erst vom Musik machen leben zu können, n Haufen Fans zu haben und im Mittelpunkt zu stehen und dann, nachdem es sich ausgestart hat, wieder normal arbeiten zu gehen? Ich mein, manche stürzen völlig ab und kriegen nichts mehr hin, aber bei dir schien das ja das Normalste der Welt zu sein, einfach weiterzumachen als ob nix gewesen wäre…?!

Mirco: Es war auch das Normalste der Welt! Nein, es war sehr schwierig, damit nervlich klarzukommen! Aber wenn man an sich selbst glaubt, dann kriegt man das schon hin. Klingt verdammt blöde, ist aber glaub ich so! Ich habe eine tolle Band, eine verrückte Familie und ein bescheidenes Einkommen, ein paar Freunde, viele Bekannte, ein „SEX PISTOLS T-Shirt", zwei Ausbildungen, einen heilen Rücken... u.s.w. was will man mehr?

sandra: Apropos Konrad, ich denke mal, viele haben es bis jetzt noch gar nicht mitbekommen, dass er gestorben ist. Das ist einfach so untergegangen, was für mich schwer verständlich ist. Zumal sogar Leute, die gar nix mit Punk zu tun haben, zumindest den Namen Konrad K. dank des Supertaubenhits schonmal gehört haben. Hattet ihr zwei noch Kontakt mit ihm? Und was ist eigentlich passiert? Er ist beim Spazieren gehen umgefallen...?

Mirco: Konrad starb am 11. Mai 2006 plötzlich und unerwartet. Wir waren vor kurzem noch im Studio und haben das Stück „ Punk – Rock – Rente" eingespielt. Es wird zusammen mit einer DVD über die Abstürzenden Brieftauben in diesem Jahr erscheinen. Ich sehe diese DVD als sein Vermächtnis. Es ist sehr schwer, einen Teil seines Lebens zu verlieren.

sandra: Wie macht man denn hier jetzt weiter? Keine Ahnung…

Mirco: Das kann ich dir sagen! Ich kann dieses Ding hier nur im Einfingertippverfahren bedienen und wenn ich mit der Beantwortung deiner Fragen fertig bin, bin ich meistens schon betrunken! Wäre meine Frau nicht Sonderpädagogin (Schwerpunkt Verhaltensgestörtenpädagogik), wäre ich, glaube ich, total verloren!!!
....





Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

26.09.2007 13:50
#7 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten

Geil!!! Vielen Dank

__________________________________________________________

Sandra Offline

Absturztaube

Beiträge: 105

15.10.2007 16:51
#8 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten


Micro und Band bei der Disco in Waldkirchen! Was ne Party da!

Wurstmann Offline

Pogotaube


Beiträge: 287

16.10.2007 06:46
#9 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten

Der hat ja echt auf jedem Bild die Augen zu XD

Campina Offline

Administrator


Beiträge: 744

25.10.2007 01:36
#10 RE: Mirco „Micro“ Bogumil antworten

looool ^^

---------------------------
http://www.thebottrops-fans.de.vu

Seiten 1 | 2
Konrad K. »»
 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen