Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Absturztauben Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 186 mal aufgerufen
 Offtopic
Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

22.11.2007 20:29
Wie seid ihr zum Punk ( Oder was weiß ich) gekommen? antworten

13ter Geburtstag. Wir schreiben das Jahr 2005. Anlässlich dieses Ereignises schickte ich Nachricht an meinen Bruder. Er sollte mir doch bitte als Geschenk "Sido - Mein Block" bringen. Dieses lehnte er ab. Ich frage mich, was das sollte, aber nahm es hin.

August 2005 kam er zu Besuch. Mit dabei einige CD's. Fast alle Ärzte Alben und 3 von WIZO. Zunächst interessierte mich WIZO wenig und ich stürzte mich auf die Ärzte. Ich sog alles in mich auf. Irgendwann zu dieser Zeit erstand ich ein "Che Guevara" T-Shirt und begann mir ein Selbstbild zu formen.(Hatte eher weniger Erfolg). Ende 2005 entdeckte ich dann für mich auch WIZO.

Im Jahre 2006 hörte ich ausschließlich Sachen wie Ärzte, WIZO, aber auch Rammstein oder Linkin Park. Im Herbst 2006 trat ich mit einer Person in Kontakt, der ich wohl bis heute dankbar sein sollte, auch wenn ich mittlerweile in ihrer ICQ liste auf "ignore" bin. Sie brachte mir neben Bands wie Blink 182 auch zwei Terrorgruppe Alben. "Musik für Arschlöcher" und "Fundamental". Im Dezember fand ich dann von der offiziellen Terrorgruppe Seite zu Campis Page und addete sie im ICQ. Natürlich schaffte sie es mich in ihr Forum zu lotsen...

Am 20.01.07 ging ich zu meinem ersten Konzert. Mit einem Hip-Hopper besuchte ich The Bottrops (Support: Banal) im Heizhaus und es war schon ein ganzschönes Erlebnis. Ich kam mir sehr unbeholfen vor, aber nach dem ersten Pogo waren die Zweifel vorbei und ich war nun Punk. Dachte ich zumindest.

Ich lernte duch dieses Forum mehr Bands kennen. Abstürzende Brieftauben, Dritte Wahl und Zaunpfahl waren wohl die bedeutensten.

Im Mai 2007 stand, 2 Jahre nach dem Beginn, wieder mein Geburtstag an. Und wieder war es mein Bruder, der mir den Weg wies. Er schenkte mir einen Konzert-Besuch mit ihm in Berlin. Schnell wurden "Rantanplan", "Radio Havanna" und "Shit Lives on" auserkorren. Er war ein tolles Erlebnis. Ich bekam meine ersten Nieten geschenkt und rückte weiter Richtung Punk. Wenn gleich der Schein zu trügen vermochte.

Mittlerweile lernte ich natürlich mehr Bands kennen. Sehnsüchtig beäugte ich dutzende Konzerte hier zu denen ich nicht hingehen durfte. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt, mitte diesen Jahres, zwar eine Einstellung die Punk sein sollte, jedoch war es nicht so.

Im August dann traf mich die Erkenntnis. Ich möchte sagen, dass es eine Erleuchtung war. Ich begriff was Punk war.

Tatendrang durchflutete mich, doch was sollte ich tuen? Das Elternhaus lässt und lies nichts großartiges zu. Kleine Sauf-Veranstelungen und viel, viel Musik, sowie Fanzines, Literatur usw waren meine Alternative.

Nun haben wir November 2007. Ich weiß was ich will. Ich kann es jedoch nicht verwirklichen. Ich warte sehnsüchtig darauf, 16 zu sein, um auf Konzerte zu gehen usw.

Nun. Ich kann nur sagen. Macht euer Ding. Scheißegal ob das Punk sein soll oder nicht. Klammert euch nicht an irgendwas.

Stay your own Way

__________________________________________________________

CM Punk Offline

Moderator


Beiträge: 2.584

22.11.2007 21:21
#2 RE: Wie seid ihr zum Punk ( Oder was weiß ich) gekommen? antworten

Angefangen hat alles so anfang 2006. Mit der Farin Urlaubd Racing Team CD, Es kam ein (oder 2?) ALben der Ärzte hinzu und dann spielte Bela B. Das war am 30. Juni, das erste Konzert auf das ich von mir aus ging. (DJ Bobo von vor ein paar Jahren war zwar damals auch iwie freiwillig aba naja) Hat mich dann auch begeistert auch wenn gar kein Pogo oä war. Danach besorgt ich mir dann langsam nach und nach alle Ärzte Alben. Dann kam Billy Talent. Fand die sehr gut und schon bald stand ein Konzi von ihnne an(Oktober 2006) was auch richtig sehr geil war.
Das ganze schleifte sich dann bis ich den neuen Pc hatte. Im Spielerboard brachte ein User namen "The Fear" mich auf Zaunpfahl. Folgich begann ich auch WIZO zu hören. Mit Beatsteaks stand auch das erste KOnzert an mit einem richtig fetten Pogo im März(glaub ich:hm). Damn schon 207 und ich hab nichtmal halb so viel wie Steven geschrieben.(Das war jetzt nur ne Randnote.Weiter gehts)
Durch dieses tolle Forum hier und dne oben genannten User wurden mir dann immmer mehr Bands bekannt. Die Ideen des Punks begann ich ungefähr da zu begreifen. Auf jedenfall mal ein Dank an dieser Stelle an meinen Kumpel Steven der mir den Punk gezeigt hat. Wenn meine Eltern es irgendwann zulassen müssen wir mal zusammen aufs Force Attack.
ISt der Herr denn nun ein Punk? Tja das weiss ich selber nicht genau: Ich kann mich schon mit Punkwerten identifizieren, poge sehr gern, dennoch binich recht unaktiv. Liegt es an der ruhigen Gegend wo ich wohn? Auf jedenfall bin ich ich und ein Individum was nach seinen Regeln lebt.(Wobei das ja dnan schon wieder Punk ist). Rücklbickend auf sein Leben sollte man wenn man mal im Sterben liegt in 80 Jahren oder so sagen können, wie einst der nicht hierhinpassende Musiker Mr. Sinatra: I did it my way.


the King of ECW Offline

Technischer Support


Beiträge: 2.481

24.11.2007 11:47
#3 RE: Wie seid ihr zum Punk ( Oder was weiß ich) gekommen? antworten

Mitte Juli 2005 - Ich war begeisterter Hip-Hop Fan. Ich holte mir u.a. Sido CDs.
Ende August / Anfang September - Ich kam in eine neue Klasse mit einer neuen Einstellung dem Leben gegenüber. Ich dachte von nun an pessimistischer, dachte mehr nach. Genau zu dieser Zeit schaute ich vermehrt Wrestling; hörte mir Finger Eleven an. Vorher war es einfach nur gute Musik, ich achtete nicht auf die Texte. Doch auf Grund einiger Ereignisse, die voran gingen, konzentrierte ich mich nun auf die Texte und konnte mich nun mehr und mehr identifizieren. Durch diese Band kam ich zu Seether; die ebenfalls relativ deprimierte Texte sangen. Mein Weg zum Post-Grunge war geschaffen.

Mir gefiel dieser Metal-Sound. Dann hörte ich mir Motörhead (ebenfalls durch das Wrestling bekannt) an und fand die einfach nur Klasse - wollte mehr CD's haben.
Dann folgten immer mehr Metal-Bands. Die meisten kenne ich vom Wrestling, das gebe ich zu.

Bin ich nun Metaller? Nun, der Metal-Sound ist für mich wenigstens etwas gutes in der sonst so negativen Welt, in der ich jeden Tag verbringen muss.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen