Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Absturztauben Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 186 mal aufgerufen
 Offtopic
Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

31.10.2007 13:47
Zwischen Resignation und Revolution antworten

Hallo,

Was brachte das neue Jahrhundert der Szene - Nicht nur der Punk-Szene? Früher gab es Zusammenhalt. Hopper, Skins odr Punks. Alle haben zusammengefeiert und hatten gemeinsame Ziele ( Gegen Gesellschaft, Faschismus etc..). Heute spalten sich alle in kleine Gruppen. Viele suchen ihr Heil im Internet und "entsozialisieren" sich. Warum machen Hopper Punks an ( und umgekehrt)? Warum schlagen Skins Punks zusammen?

Die Ikonen von damals hatten die Möglichkeit etwas zu verändern. Sie waren viele, sehr viele. Ob sie es nun geschafft haben oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Nur wie soll heutzutage was bewegt werden, wenn jeder sein eigenes Ding macht und man auf den Nebensich scheißt? Wenn vor 10 Jahren ein Punk zusammengschlagen würde, dann ständen vor dem Typen, der es war erstmal Leute vor der Tür. Es gab Zusammenhalt. Man hat nicht nebeneinander her gelebt, sondern miteinander. Warum ist das jetzt verdamm nochmal nicht möglich?

Wenn ich lese, wie sich sogenannte Punks hier im Internet über Hip Hop unterhalten oder über die Beatles könnte ich kotzen. Keiner hat Ahnung, es gibt nur Vorurteile.

__________________________________________________________

CM Punk Offline

Moderator


Beiträge: 2.584

31.10.2007 14:02
#2 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

Du hast absolut recht. Aber wie schon öfters erwähnt bekommt man hier auf dem Land nur wenig mit.
Man scheint heutzutage nur noch Punk zu sein weil das "cool" ist. Jeder der auch nur eine Punkband hört schimpft sich Punk, zieht sich so an und versteht nicht im geringsten was das Wort "punk" überhaupt bedeutet. Ich muss jedoch sagen in unserem Dorf ist es scheissegal was man ist Hoppper, Punk, Metaler was auch immer man wird akzeptiert nenn ich es mal. Es wird zusammengehalten egal welche Subkultur. Um aer auf das eigentlich Thema zurück zukommen:
Ich denke viele Punks haben aufgegeben das System zu bekämpfen und suchen sich andere Opfer anhand von Hip/Hop , Beatles,.... Richtig ePunks findet man nur noch selten. Es wird immer gesagt Punks not Dead. Das mag stimmmen; allerdings ist er meiner Meinung nach nicht mehr weit davon entfernt.


Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

31.10.2007 14:07
#3 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

es ist doch völlig egal, wie man aussieht. punk definiert sich durch denkweise. klar gehört provozierendes ausshen dazu, aber das ist eher nebensächlich. aber jeder oberflächliche idiot
denkt nur an sein eigenes wohl. ich weiß nicht, wie das auf'm dorf ist. hier jedenfalls ist es scheiße, weil man immer und überall angemacht wird, egal von wem

__________________________________________________________

CM Punk Offline

Moderator


Beiträge: 2.584

31.10.2007 14:12
#4 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

Ja ich bin ja nun auch nicht der Typ der klischeehafte Punk Kleider trägt.
Wie schon gesagt hier kommen eigentlich alle miteinander aus und wenn ich z.B. mal zusammengeschlagen werden würde, hätte dieser Probleme mit den Jugs aus dem Dorf.


the King of ECW Offline

Technischer Support


Beiträge: 2.481

31.10.2007 14:33
#5 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

Vorurteile gibt es schon immer, das ist halt so. nur das sich die denkweise der einzelnen "Kulturen" so voneinander entfernt, ist doch sinnlos. Die machen sich damit nur ihre eigene Welt kaputt.

Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

31.10.2007 14:35
#6 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

Ja. Was kann man aber dagegen tuen?

__________________________________________________________

the King of ECW Offline

Technischer Support


Beiträge: 2.481

31.10.2007 14:36
#7 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

Ich glaube, wir sind dazu gezwungen, zuzuschauen. Wenn wir uns auf derer Niveau begeben, sind wir keinesfalls besser als die...

Mihai Eftimin Offline

Absturztaube


Beiträge: 175

02.11.2007 22:54
#8 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

@the king of ECW:
Da hast du wohl recht.

_________________________________________________
Jahalloerstmal,
Yo no sé, si vosotros lo ya sabéis, pero yo espantoso amo bananas con manteca de maní.

Das war, wie sie es vielleicht bemerkt haben dürften, Spanisch^^. Falls sie es nicht verstanden haben sollten, denken sie einfach daran, dass ich liebend gern Bananen mit Erdnussbutter esse und - naja, lassen wir das. Erschließen sie sich die Übersetzung einfach logisch^^.

Mihai Eftimin Offline

Absturztaube


Beiträge: 175

02.11.2007 22:58
#9 RE: Zwischen Resignation und Revolution antworten

ich wohne, wenn ich nicht in einem kleinen Kaff mitten im Nirgendwo wohne, im Internat. Dort ist das nicht so, dass sich jetzt Angehörige verschiedener Subkulturen gegenseitig zusammenschlagen. Nein, sowas wird in Banden organisiert; ungeachtet der Subkulturszugehörigkeit! Leider umso besch... eidener für mich, denn ich gehöre keiner dieser Banden an...

_________________________________________________
Jahalloerstmal,
Yo no sé, si vosotros lo ya sabéis, pero yo espantoso amo bananas con manteca de maní.

Das war, wie sie es vielleicht bemerkt haben dürften, Spanisch^^. Falls sie es nicht verstanden haben sollten, denken sie einfach daran, dass ich liebend gern Bananen mit Erdnussbutter esse und - naja, lassen wir das. Erschließen sie sich die Übersetzung einfach logisch^^.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen