Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Absturztauben Forum!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 267 mal aufgerufen
 Interviews
Campina Offline

Administrator


Beiträge: 744

26.05.2007 16:36
Interview mit Duckie Dale (Musiker) antworten

Campina: Wie findest du die Abstürzenden Brieftauben?
Duckie Dale: Diese Frage erübrigt sich meines Erachtens nach doch, oder?
Würde ich mir die Zeit dafür nehmen diesen Fragebogen auszufüllen, wenn da nicht
100% Sympathie, Bewunderung und Wertschätzung im Spiel wären? ^^
Campina: Seit wann kennst du die Abstürzenden Brieftauben?
Duckie Dale: Oh weia...ich muss so in der 6. oder siebten Klasse gewesen sein,
als ein Klassenfroind mit 'ner Platte (es war die "Entschuldigen Sie bitte",
wenn mich meine Erinnerung nicht trübt) von den Tauben in die Schule kam,
um sie mir nach dem Unterricht vorzuspielen, weil ich "die unbedingt hören" musste.
Meine Begeisterung kannte kein Ende und ein paar Tage später, konnte ich mich
dann selbst stolzer Besitzer der schwarzen Scheibe. Logischer- und konsequenterweise,
wurde daraufhin alles daraufhin (nach-)gekauft! ;)(Nicht das am Ende noch jemand auf
die Idee käme,es hätten etwa auch selbstkopierte TAPES die Runde gemacht...
SOWAS ham' wir damals nicht gemacht! ;) )
Campina: Kanntest du die Tauben persönlich?
Duckie Dale: Leider nicht. Ich kam jedoch eines Abends, Anfang gen Mitte der Neunziger,
mal auf 'ner Party in Kontakt mit Ede von den Muskeln, der ja ein guter Froind der
Tauben war/ist. Was ein unglaublich lustiger Abend wurde, brachte mich später dann
auch einmal in den Besitz von Konrads Nummer, mit dem ich dann irgendwann einmal
in Genuß kam,telefonieren zu dürfen. Ich hatte zu dem damaligen Zeitpunkt gerade
von dem ganzen Techno-Ding so dermaßen die Schanuze voll, dass ich ein "Musicians-Against-Techno-Festival" organisieren wollte, in dem gute Bands auf die
damals immer beschissener werdende Situation für Live Musik hinweisen wollte.
Viele Venues, die mal Konzerte anboten, sprangen nämlich auf den Zug auf und
veranstalteten lieber Techno-Partys, die - wegen geringerem
Kostenaufwand - umso lukrativer erschienen.
Da wollte ich natürlich viele Bands haben und auch ein paar "größere" Namen mit
am Start.Nachdem sich zuersteinmal unsere Anrufbeantworter miteinander unterhalten
hatten (und nein, es war nicht das wunderbare "Konrad K." auf der Bandmaschine,
zumindest zu diesem Zeitpunkt nicht), hatte es dann eines Abends geklappt und ich
hatte Konrad K. an der Strippe. Ich erzählte ihm also von der ganzen Geschichte
und wir redeten über Musik und was man sonst noch so quatscht, wenn man sich erstmal
ein Bild von seinem Gegenüber machen will. Konrad war dabei superfroindlich und
unterhaltsam, aber auch konzentriert bei der Sache. Also ich hatte da keinen, mit
Bier zugetankten, Punk der Spaß auf seiner Stirn stehen hatte am Rohr, sondern einen ernüchternd nüchternen Konrad K. *lol*, der sich für das eigentliche Thema auch
interessierte, jedoch ebenso ein wenig reserviert in seinen Äusserungen wirkte. Die Hintergründe waren schnell erläutert und es sollte ja auch um eine
Benefiz-Veranstaltung gehen, deren Erlöse wiederum in soziale Musikprojekte
geflossen wären. Konrad konnte mir natürlich da keine Zusage geben, wollte
es aber, so wie ich es ihm erläutert und er es verstanden haben wollte,
bei der näxten Taubenzusammenkunft vorstellen und mit Micro und Olly
diskutieren.Ein paar Abende später bakam ich dann leider die Absage von Konrad.
Die Band hatte darüber gesprochen, aber es war wohl leider so,dass EIN Bandmitglied
(welches erfuhr ich nicht, war jedoch auch nebensächlich) der ganzen Technobewegung(?) zumindest sypathisierend gegenüberstehen würde und es deswegen Vorbehalte gegenüber der geplanten Veranstaltung gab.Das war das letzte Mal,dass ich mit Konrad sprach.
Es gab daraufhin ja auch keine Veranlassung mehr, in Verbindung zu treten.
Ich dachte mir immer, dass man sich irgendwann einmal sowizo wieder "begegnen" würde.
Umso härter traf mich dann die Nachricht von seinem Tod. :(
Campina: Wenn du sie persönlich kanntest, fandest du sie nett und warst du mit
ihnen gut befreundet?

Duckie Dale: Wie schon erwähnt. Ich kannte keinen persönlich, aber die
Kommunikation mit Konrad verlief authentisch nett, intelligent und höflich.
So würde ich ihn auch einschätzen.
Campina: Hast du mit ihnen mal ein Konzert gespielt. Wenn ja - Wie war es?
Duckie Dale: Nein,leider nicht.
Campina: Was gefällt dir an den Tauben besonders gut?
Duckie Dale: Ihr Witz.Ihre Art Dinge rüberzubringen und das in kurzweilige,
wundervolle Melodien, in großartigen Punkrock-Songs zu kleiden. Und dabei diesen
Minimalismus zu bewahren der eigentlich schon für sich spricht:"Was willst du?
Scheiß drauf, ich bin Punk, ich hab' Spaß, ich darf das!"
Campina: Gehören die Tauben zu deinen Vorbildern?
Duckie Dale: Vorbilder? Vorbilder für was? Was sind schon Vorbilder???
Ich denke nicht, dass ich mein Leben nach irgendwelchen Dingen richte,
zu denen die Tauben maßgeblich beigetragen haben. Aber sie sind natürlich
andererseits auch enormer Teil meiner (musikalischen) Sozialisation und
nichtwegzudenkender Teil meiner Adoleszenz! ;)
Vorbildlich waren sie hingegen in vielerlei Hinsicht.
Ich kann mich nicht erinnern, irgendwann einmal so etwas wie
Haltungsschäden bei den Tauben festgestellt zu haben. Sie haben ihr Ding
straight und kompromisslos durchgezogen (man denke allein an die Originalbesetzung)
und dabei nie an Credibility verloren. Selbst sowas wie die Bravo
konnte die nicht umhauen.Was ich von den Tauben musikalisch mitgenommen habe,
ist und war, der Spaß am Spaß IN der Musik. Da gehören sie sicher zu Vorbildern.
Ich habe ihren Witz geliebt und ihre Melodien. Ich schrieb sogar schon Songs bevor
ich überhaupt meine erste Band hatte. Das war bei meinem alten Herrn an der
Schreibmaschine. Und die ersten waren fast 1:1 Kopien von irgendwelchen Taubensongs, muhahahaha! ^^
Campina: Hast du selbst Konzerte der Tauben besucht? (Im Publikum)
Duckie Dale: Leider kam es nie dazu. Ein unglaublicher Schmerz überkommt mich
daher auch von Zeit zu Zeit,wenn ich an alte Zeiten denke! ^^
Den gilt es natürlich auch irgendwie zu kompensieren...! *prost* ;)
Campina: Kannst du dich an ein besonders kurioses Ereignis mit den Tauben erinnern?
Duckie Dale: Insofern, dass ich auf Klassenfahrt einem Mitgeknechteten auf
Tauben das Pogen beibringen musste.Ich weiss das deshalb noch so genau, weil wir beide
im Schullandheim verweilen mussten, während die anderen zum Skifahren auffem Berch waren
und er abends in der "Disco" unbedingt vorbereitet sein wollte.
Nach Nachehilfeunterricht in Gewaltgymnastik, untermalt von
"Heute doof und morgend doof" u. a. Taubenkrachern, wollte der Spacken danach auch noch,
dass ich ihm den KLAMMERBLUES beibringe, muhahahahaha! SOWAS bleibt haften!!!
Jedesmal wenn ich Tauben höre, kommt bei der einen oder anderen Nummer
unweigerlich diese Erinnerung hoch und ich fühle mich gendertechnisch von
nord nach süd vergewaltigt! *lol*
Campina: Möchtest du noch etwas sagen?
Duckie Dale: Ich habe jetzt schon soviel gesagt und würde mich bloß noch
wiederholen...Schön,dass die Tauben wieder einmal ein bisserl mehr Aufmerksamkeit
bekommen. Schade, dass dies wahrscheinlich auch mit dem traurigen Ableben von Konrad
in Verbindung steht.Erinnern und gedenken möchte ich letztendlich an dieser Stelle
bloß noch einmal auch einem anderen Musiker,der Konrad K. nur wenige Wochen
später folgte: Zimbl von den Bates.
Ein ebenso herber Verlust wie ich finde und es sei mir erlaubt das an
DIESER Stelle auch noch einmal zu erwähnen. RIP

Viel Froide, schönen Tag noch und
GABBA GABBA HEY
Duckie Dale

---------------------------
http://www.thebottrops-fans.de.vu

Steven Burns Offline

Administrator


Beiträge: 5.182

26.05.2007 17:05
#2 RE: Interview mit Duckie Dale (Musiker) antworten

Vielen lieben Dank für dieses wirklich sehr ausführliche Interview!

Pogo beibringen? Was gibt es da zu können?

__________________________________________________________

Campina Offline

Administrator


Beiträge: 744

26.05.2007 17:10
#3 RE: Interview mit Duckie Dale (Musiker) antworten

Viele wissen nicht ma,was Pogo ist ^^

---------------------------
http://www.thebottrops-fans.de.vu

CM Punk Offline

Moderator


Beiträge: 2.584

27.05.2007 15:31
#4 RE: Interview mit Duckie Dale (Musiker) antworten

Pogo tanzen hat man doch im Blut^^- Wie immer : Gutes Interview:)


 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen